Endodontie / Wurzel­spitzen­resektion

Entzündung entfernen, den Zahn retten.

Wurzelkanalfeile in einem Behandlungszimmer beim Zahnarzt

Was ist die Endodontie?

Die Endodontie ist die Lehre vom Inneren der Zähne. Ein Teil dieses Fachgebiets der Zahnmedizin beschäftigt sich mit einem Krankheitsbild, bei dem sich das Gewebe innerhalb eines Zahns entzündet. Durch Karies oder Risse gelangen Bakterien ins Innere und führen so zur Entzündung der Wurzelspitze.

Dies bedeutet jedoch nicht zwangsweise den Verlust des Zahns: Durch eine Wurzelkanalbehandlung kann der Zahn von Bakterien befreit werden und damit langfristig erhalten bleiben.

Wie funktioniert die Wurzelkanalbehandlung?

Querschnitt eines Zahns mit Wurzelkanalfüllung

Bei der Wurzelkanalbehandlung wird das entzündete Gewebe im Inneren des Zahns vollständig entfernt. Hierzu wird die entsprechende Stelle zunächst betäubt. So kann die anschließende Öffnung des Zahns schmerzfrei erfolgen.

Anschließend werden mit modernen, strahlungsarmen Geräten alle Wurzeleingänge lokalisiert sowie die Längen der Wurzelkanäle ermittelt.

Das nun offengelegte Wurzelkanalsystem wird vollständig entfernt. Die entstandenen Hohlräume werden gründlich desinfiziert und anschließend versiegelt. Das erneute Eindringen von Bakterien wird so verhindert.

Welche Leistungen und Sicherheit bieten wir Ihnen?

Das oberste Ziel bei der Wurzelkanalbehandlung ist für uns der Erhalt des Zahns. Dafür packen wir das Problem an der Wurzel – und entgegnen der Entzündung mit modernsten Geräten und einer professionellen Behandlung.

Auf diese Weise können wir den befallenen Zahn zielgerichtet retten. Der Eingriff selbst erfolgt nahezu schmerzfrei und mit individuellen Behandlungsstrategien.

Haben Sie Fragen?

Wir beantworten Ihnen gerne persönlich alle Fragen rund um die Endodontologie — und beraten Sie jederzeit zu den Möglichkeiten unserer Wurzelkanalbehandlung.